Selbst der Grundriss eines kleinen Landhauses mit einer Fläche von 8×10 Metern lässt die Fantasie viel mehr Raum als beim Bau von Gebäuden mit geringerer Fläche. Diese Größen eignen sich aufgrund ihrer Kompaktheit und gleichzeitig Geräumigkeit am besten für den Vorstadtwohnbau. Und außerdem passt es perfekt in die Größe einer kleinen Fläche. Ein solches Haus eignet sich nicht nur für saisonale Ferien in der Vorstadt, sondern auch für einen ständigen Wohnsitz..

Es ist bequemer, einen Plan für ein kleines Häuschen zu entwickeln und das Innere eines Gebäudes mit regelmäßiger rechteckiger Form bis ins kleinste Detail zu überdenken. Die Gestaltung eines Häuschens in einem solchen Gebiet wird keine Schwierigkeiten bereiten. Unkonventionelle Räumlichkeiten, Innenecken und diagonale Anordnung erschweren das Projekt des Hauses. Deshalb ein Gebäude von 8 x 10 Metern ist weniger anspruchsvoll, aber funktionaler im Vergleich zu attraktiven geräumigen Cottages mit Erkerfenstern, überdachten Terrassen und großzügigen Balkonen.

Besonderheiten

Das erste Kriterium für die Verbesserung einer Hütte ist ihre Größe. Ein Haus mit den Maßen 8×10 Meter und einer einfachen rechteckigen Form gilt als ziemlich gute und rentable Lösung. Beträgt die Nutzfläche 80 Quadratmeter Wohnfläche ohne Balkon, Veranda, Heizungs- und Technikräume, dann ist eine Etage eine großzügige Vierzimmer-Stadtwohnung. Die nutzbare Wohnfläche wird jedoch durch die große Anzahl an Hauswirtschaftsräumen reduziert..

Und in jedem Fall ist es bei der Entwicklung eines Landhauses wichtig, die Interessen und Vorlieben jedes Familienmitglieds zu berücksichtigen. Kinder wünschen sich ein geräumiges Spielzimmer, Eltern ein gemütliches Schlafzimmer und Kreative eine gemütliche Werkstatt..

Natürlich ist dies keine geräumige Villa, aber jedes Familienmitglied hat seine eigene Ecke..

Der Hauptvorteil eines kleinen Hauses ist moderater finanzieller Aufwand für Bau und anschließende Instandhaltung. Es gibt auch eine kleine Grundsteuer. Beim Bau der Tragkonstruktionen eines einstöckigen Hauses ist keine Hauptverstärkung der Wände erforderlich, sodass Sie viel sparen können. Aber für eine große Familie sind solche Häuser nicht immer geeignet, und dafür ist es notwendig, ein Projekt mit zusätzlicher Verstärkung des Fundaments und der Tragstrukturen zu erarbeiten.

Ein einstöckiges Haus eines solchen Bereichs kann mit einem Dachboden und einem Keller ausgestattet werden. Jeder Raum erhöht die nutzbare Wohnfläche. Die unterirdische Zone wirkt sich nominell nicht auf die Anzahl der Etagen aus, ermöglicht jedoch eine vollständige Erweiterung der Wohnetage. Im Untergeschoss finden Sie nicht nur einen Platz für Hauswirtschafts- und Hauswirtschaftsräume mit Geräten, sondern auch für einen kleinen Fitnessraum, Sauna, Werkstatt oder Billard.

Und mit einem Mansardendach können Sie die Wohnfläche vergrößern und ein zusätzliches kleines Schlafzimmer, Kinderzimmer, Aufenthaltsraum oder Arbeitszimmer platzieren. Bei Bedarf finden Sie zusätzlich einen Platz für eine Speisekammer und ein Ankleidezimmer. Dieser Grundriss eignet sich gut für ein Landhaus. Die Gesamtkosten für den Bau eines Dachbodens oder eines einfachen Hochdachs mit zwei Schrägen unterscheiden sich nicht wesentlich. Darüber hinaus haben semi-lakonische Räume einen besonderen Reiz..

Ein solches Layout erfordert jedoch zusätzliche Heizung und Strom..

Aber gleichzeitig ist das Minus des Landhauses das Es hat einen direkten Zugang zur Straße und impliziert keinen warmen Eingang, Daher unterscheidet sich die Aufteilung eines Landhauses und einer Wohnung erheblich. Es ist wichtig, einen Vorraum, eine geschlossene Veranda oder einen zusätzlichen warmen Flur in der Nähe der Haustür auszustatten, der vor Kälte, Straßenschmutz schützt und Platz für Schuhe spart. Und es ist auch notwendig, einen zusätzlichen Raum für die Kesselausrüstung zuzuweisen..

Das detaillierte Design sollte Kommunikationsnetze beinhalten. Wenn das Haus als Dauerwohnsitz vorgesehen ist, Es ist notwendig, das Layout und die Lage von Engineering- und Kommunikationsnetzen sorgfältig zu studieren. Neben der Heizung muss das Ferienhaus über eine eigene Wasserversorgung, Kanalisation und Strom ohne Unterbrechung verfügen. Die Anbindung der Hütte an die Netze muss gemäß den hygienischen und hygienischen Standards erfolgen.

Idealerweise ist es notwendig, Notstromquellen wie einen Generator, einen Festbrennstoffkessel sowie eine autonome Energiequelle – einen Sonnenkollektor auf dem Dach – auszustatten..

Innenausstattung

Komfortables Wohnen hängt von der Lage des Hauses auf dem Gelände, der Lage der Kommunikationsnetze, der durchdachten Planung und der Inneneinrichtung ab. Wände, Decke und Boden sind direkt vom Material des Hauses abhängig. Im Flachbau werden verschiedene Materialien verwendet: Holz, Ziegel, Schaumstoffblöcke, Stein. Und jedes hat seine eigenen Vor- und Nachteile.

Im Vorstadtbau wird Holz am häufigsten bevorzugt. Das Holzhaus ist kostengünstig und umweltfreundlich für zukünftige Mieter. Ein wichtiger Faktor ist auch eine lange Lebensdauer, und moderne Holzverarbeitungstechnologien machen das Leben in einem solchen Haus komfortabler..

Am wirtschaftlichsten sind Hütten aus Gasblöcken. Und mit Betonblöcken können Sie in kurzer Zeit und zu geringen Kosten ein Haus bauen. Ziegel hingegen ist eine Art Klassiker, der keiner besonderen Einführung bedarf..

Bei der Gestaltung eines Privathauses ist es wichtig, einige Regeln zu beachten:

  • Räume und Räumlichkeiten sollten durch gemeinsame Netze verbunden sein. Zum Beispiel ist es besser, die Küche und das Badezimmer nebenan zu platzieren. Dadurch werden die Kosten für Engineering und Kommunikationsnetze reduziert und zusätzliche Kosten vermieden..
  • Die Aufteilung des Hauses und die Lage der Räume und Räumlichkeiten hängen direkt von den Himmelsrichtungen ab. Wohnzimmerfenster sollten nach Süden oder Osten ausgerichtet sein. Und das Wohnzimmer und das Kinderzimmer – zur Südseite. Auf der Nordseite ist es besser, eine leere Wand oder zusätzliche Nichtwohnräume mit kleinen Fenstern zu entwerfen. Eine solche Platzierung der Wohnräume wirkt sich positiv auf das Mikroklima und die natürliche Belüftung im Haus aus..
  • Fenster mit Zugang zu einer geschlossenen Terrasse oder einem warmen Balkon sind klüger, französische mit Verglasung bis zum Boden zu machen. Dadurch wird der Raum mit natürlichem Licht und Luft gefüllt..
  • In einem einstöckigen Landhaus können Sie einen Elektroboiler mit geringer Leistung, Fußbodenheizung und einen Kamin im größten Raum als integriertes Heizsystem nutzen.
  • Windströmungen sollten in die Dachschrägen geleitet werden, um die Belastung der Konstruktion bei starken Böen zu reduzieren. Und es ist ratsam, Vordächer und Flugzeuge auszurüsten, um die Wände vor Wind und starkem Regen zu schützen..

Zoneneinteilung

Ein durchdachtes Projekt muss alle Wünsche und Ansprüche an Komfort erfüllen. Es bietet einzigartige Möglichkeiten für verschiedene Layouts und Organisation des Innenraums. Für eine Fläche von 8 x 10 m ist es wichtig, die Haupt- und Nebenräume und -räume richtig anzuordnen. Und trotz des kleinen Wohnraums kann es eine einzigartige und komfortable Aufteilung haben..

Der Raum kann in separate kleine isolierte Bereiche unterteilt werden oder umgekehrt, keine Trennwände haben, um einen offenen Freiraum zu erhalten.

Sie können die Hauptbereiche der geräumigen Wohnung der Stadt leicht anordnen: Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer. Und wenn Sie Küche und Wohnzimmer kombinieren, entsteht zusätzlicher Freiraum für ein weiteres Schlafzimmer oder Arbeitszimmer.

Für die Zonierung eines Landhauses, das nur im Sommer und am Wochenende genutzt wird, ist es besser, einen offenen Grundriss mit einer minimalen Anzahl von Trennwänden zu wählen.

Bei der Entwicklung eines Layouts spielt die Lage des Hauses auf dem Gelände eine Schlüsselrolle, die sich auf die Platzierung von Fenstern und die Raumaufteilung auswirkt. In einem Landhaus muss es einen Platz für ein Schlafzimmer geben, in dem Sie sich nach einem langen Tag bequem entspannen können. Es ist gut, wenn die Fenster zur Ost- oder Südostseite zeigen. Wenn das Haus nur in der Sommersaison und am Wochenende genutzt wird, dann Sie können Räume nicht nach Anzahl der Bewohner, sondern nach Funktionalität verteilen, zum Beispiel ein gemeinsames Kinderzimmer für alle jungen Familienmitglieder.

Bei der Zonierung sollte dem Wohnzimmer besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, denn in diesem Raum verbringen Haushalte und Verwandte die meiste Zeit. Daher sollte der Raum einen zentralen Platz im Haus einnehmen, gut beleuchtet, warm und gemütlich sein..

Sie können den Wohnbereich mit zusätzlichen Trennwänden zugunsten des offensten Raums erweitern und das Wohnzimmer mit einer Küche als Studio kombinieren.

Wenn das Haus zweistöckig ist, ist es besser, die Räume wie folgt anzuordnen. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss sollten dem Gemeinschaftsbereich – Wohnzimmer, Küche, Flur und Bad – zugewiesen werden. Und die zweite Etage kann zum Schlafen isolierter Zimmer und eines zusätzlichen Badezimmers genutzt werden. Schönes zusätzliches Zimmer für ein Gästezimmer.

In einem einstöckigen Haus reicht es aus, ein gemeinsames Badezimmer zu platzieren. Und wenn das Haus nur im Sommer und am Wochenende genutzt wird, ist es besser, statt einer Badewanne aus Platzgründen einer kompakten Duschkabine den Vorzug zu geben, die in einem Landhaus stärker gefragt ist..

Schöne Beispiele und Möglichkeiten

Die beste Option für ein einstöckiges Haus ist die Kombination von Wohnzimmer und Küche. Gleichzeitig wirkt der Raum größer, obwohl er zwei Funktionsbereiche enthält. Für große Familienessen, Treffen mit Verwandten und Freunden reicht ein Raum von ca. 10-12 Quadratmetern aus.

Sinnvoller ist es, die Haustür in der Mitte oder in der Ecke des Gebäudes zu platzieren. Dann können Sie sich rund um die Eingangshalle und eine Halle mit einer Treppe in den zweiten Stock organisieren..

Sinnvoller ist es, in jedem Raum eine natürliche Straßenbeleuchtung von mehreren Seiten anzuordnen. So zum Beispiel das Projekt des ersten Stocks eines Hauses, in dem das Wohnzimmer und die Küche von drei Seiten und das Schlafzimmer – von zwei Seiten beleuchtet werden.

Ein einstöckiges Haus kann mit einem Dachboden komfortabler und funktionaler gemacht werden. Der zusätzliche Platz kann für einen Erholungsbereich, eine Bibliothek oder ein Kinderzimmer genutzt werden. Darüber hinaus macht das Dachgeschoss das Haus von der funktionalen und architektonischen Seite attraktiver und interessanter..

Eine weitere Möglichkeit, die Wohnfläche zu vergrößern, besteht darin, den Keller auszustatten. Gleichzeitig dient das Untergeschoss als zusätzliches Fundament und ermöglicht die Verlagerung aller Hauswirtschaftsräume und technischer Geräte dorthin. Außerdem kann das Untergeschoss als Keller genutzt und dort Getreide gelagert werden..

In einem Landhaus können Sie eine Garage ausstatten, die Hauptsache ist, sie mit einer Hauptmauer von den Wohnräumen zu trennen. Gleichzeitig ist es wichtig, nicht nur eine externe Straßeneinfahrt, sondern auch eine interne durch das Haus zu machen, damit der Autobesitzer nicht auf der Straße frieren oder bei Regen oder Schnee nass werden muss notwendig, um die Garage zu erreichen..

Kleine kompakte Häuser fügen sich perfekt in die Landschaft ein. Und die Verwendung aller drei Elemente: Garage, Dachboden und Keller – macht das Leben in einem einstöckigen Haus komfortabler und bequemer.

Ein interessantes Projekt eines Hauses mit Dachboden, siehe unten.