Beim Bau einer Garage ist es wichtig, auf alle Nuancen und wichtigen Details zu achten. Neben starken Wänden und einem sicheren Dach ist der Boden das wichtigste Element der Garage. Wenn es zu dünn und zerbrechlich ist, verformt es sich unter dem Gewicht des Autos und verliert sehr schnell seine Eigenschaften. Daher ist es sehr wichtig, den Betonboden in diesem Raum richtig füllen zu können..

Besonderheiten

Um einen zuverlässigen und langlebigen Boden in der Garage herzustellen, ist es wichtig, ein Material zu wählen, das alle angegebenen Anforderungen erfüllt, außerdem muss es auch feuchtigkeitsbeständig sein. Beton gilt dabei als die erfolgreichste Option.. Am häufigsten wird der Betonboden in der Garage verwendet, da er leicht zu verarbeiten ist und das Ergebnis alle Erwartungen übertrifft..

Um eine solche Beschichtung zu füllen, ist es wichtig, die Oberfläche vorzubereiten, für die Sie den gesamten Mutterboden entfernen müssen. Dies geschieht, um das Absinken des Bodens zu minimieren und unnötige Mikroorganismen loszuwerden, da in dieser Schicht zu viele leben und sauberer Boden sie fast nicht enthält.. Die Arbeiten zur Schaffung eines Bodens für eine Garage werden aus mehreren Phasen bestehen:

  • Vorbereitung der Arbeitsgrundlage;
  • Bestimmung des Nullniveaus;
  • Bestimmung der optimalen Dicke der Betonschicht;
  • ein Kissen unter Beton legen;
  • Verlegung von Dämpfern;
  • Hydro- und Wärmedämmung des Garagenbodens;
  • Oberflächenverstärkung;
  • Estrich-Baken;
  • eine Schicht Beton gießen.

Die Wahl des Betons für den Bodenbelag in der Garage ist kein Zufall, da dieser Belag vielen Prüfungen standhalten muss.

Die Festung muss die Unversehrtheit der Oberfläche auch unter dem Einfluss einer großen Fahrzeugmasse, Beständigkeit gegen Zerbröckeln und Rissbildung, wenn etwas Schweres oder Metall auf den Boden fällt, Beständigkeit gegen verschiedene Chemikalien, gegen extreme Temperaturen, Sicherheit im Fall von Feuer. Betonboden ermöglicht eine schnelle und einfache Reinigung der Garage, und eine lange Lebensdauer ermöglicht es Ihnen, sich keine Sorgen über den Austausch dieses Elements der Garage zu machen.

Wie dick sollte die Füllung sein??

Um einen festen Betonboden zu schaffen, ist es wichtig, eine Grube mit geeigneter Tiefe zu graben und alle Schichten darin korrekt unter dem Hauptbelag zu platzieren. Die unterste Schicht sollte Erde sein, die aufgrund ihrer darunter liegenden Lage gut verdichtet wird, darüber wird Schotter gegossen. Die Größe dieser Schicht kann zwischen acht und zwanzig Zentimetern variieren, sie hängt von der Fläche der Garage sowie von den Abmessungen und dem Gewicht des Autos ab. Danach wird eine Sandschicht gegossen, die 5-10 cm dick sein kann. Beton wird zuletzt gegossen.

Wenn sich ein Auto in der Garage befindet, beträgt die optimale Betondicke 10 cm, für ein schweres Auto oder das Vorhandensein von zwei Autos in einer Garage ist es besser, die Dicke auf 15 cm zu erhöhen., eine Grube zur Vorbereitung des Bodens muss mindestens 25 Zentimeter tief gegraben werden. Ist eine zusätzliche Überdeckung auf dem Beton vorgesehen, muss diese ebenfalls bei der Verlegung der Grube berechnet werden..

Die einfachste Möglichkeit zur Verarbeitung von Beton für mehr Komfort, Reinigung und hohe Festigkeit ist die Imprägnierung.

Polymerzusammensetzungen können verschiedene Komponenten enthalten, daher ist es wichtig zu wissen, was und in welchem ​​Fall verwendet werden sollte. Dank einer solchen Imprägnierung erhöht sich die Festigkeit des Betons um ein Vielfaches, außerdem trägt er dazu bei, große Temperaturunterschiede besser zu tolerieren und widersteht dem Auftreten von Staub..

Für solche Imprägnierungen gibt es drei Möglichkeiten:

  • Polyurethan Imprägnierung fördert die Wasserdichtigkeit. Darüber hinaus kann es, wenn es mit Sand vermischt wird, verwendet werden, um Risse und Späne zu entfernen..
  • Wasserdispergierend die Mischung trägt zur Stärkung der Betonoberfläche bei und verhindert das Auftreten von Staub auf der Oberfläche.
  • Epoxid Die Imprägnierung hat eine Zweikomponentenstruktur und hat eine wasserdichte Funktion. Sie müssen eine solche Zusammensetzung unmittelbar vor dem Auftragen vorbereiten..

Es ist möglich, Beton mit Farbe zu öffnen, die Gummibeschichtung hilft, die Abdichtung zu verstärken und erhöht die Haltbarkeit. Der Boden mit einer solchen Farbe ist bequem und leicht zu reinigen, Sie können alkalische Reinigungsmittel verwenden. Von den Mängeln kann man feststellen, dass die Oberfläche zu eben ist, was im Winter rutschig werden kann, was traumatisch ist. Um zu verhindern, dass das Auto die Gummierung beschädigt, beim Start oder bei der Ankunft ausrutscht, es ist besser, Gummibänder unter die Räder zu legen, die den Boden lange retten.

Vorbereitung der Basis

Um ein Loch für den zukünftigen Boden zu machen, müssen eine Schaufel und ein Wagen zum Transportieren von Erde aus dem Inneren der Garage außerhalb der Garage vorbereitet werden. Wenn Sie schnell eine Vertiefung machen oder maximieren müssen, dann ist die beste Lösung, einen Bagger anzurufen. Jede Schicht, die die Grundlage für den Boden bildet, muss effizient und gleichmäßig gestampft werden, warum es notwendig ist, einen manuellen oder mechanischen Stampfer zu haben.

Wenn Sie den Boden für den Bodenbelag vorbereiten, müssen Sie eine normale oder Laser-Wasserwaage, ein Maßband, Stifte mit Faden und einen Bleistift dabei haben. Zur Markierung wird die Nullebene markiert. Jede Schicht setzt das Vorhandensein von Hilfswerkzeugen voraus, die im Voraus vorbereitet werden müssen. Wenn alles fertig ist, können Sie mit der Arbeit beginnen..

Der erste Schritt besteht darin, ein Loch zu graben, das als Grundlage für den Betonboden dient. Wenn sich jedoch bereits etwas in der Garage befand, muss zunächst die alte Beschichtung abgebaut und der Boden für eine neue vorbereitet werden. Wenn in der Garage eine Inspektionsgrube geplant ist, wird in der Mitte des Raums eine erhebliche Vertiefung gegraben, in der eine Metallbox platziert wird. Dann wird es mit Holz ummantelt.

Die Bodenoberfläche nach dem Stampfen muss wärme- und schallgedämmt sein, was durch expandiertes Polystyrol erreicht wird. Es ist wichtig, die Schalung so zu gestalten, dass der Boden nicht mit den Wänden der Garage in Kontakt kommt, da dies sonst die Festigkeit der gesamten Struktur beeinträchtigt.. Die Höhe des Klebebands wird so eingestellt, dass sie der Höhe des zukünftigen Bodens entspricht oder etwas höher ist, und nach Abschluss der Arbeit wird der gesamte Überschuss mit einem Messer abgeschnitten.

In der Nähe der Inspektionsgrube müssen Sie Drähte für Beleuchtung und Steckdosen verlegen, die in einem speziellen Rohr untergebracht sind. Sie hat keine Angst vor äußeren Einflüssen, also ist der Elektriker sicher.

Vor dem Vergießen neuer Betonschichten muss der Untergrund sorgfältig entfernt werden, damit sich keine Ablagerungen, Pflanzen oder sonstige Fremdkörper darauf befinden. Erst danach wird der Boden der Grube gestampft. Wenn diese Phase abgeschlossen ist, wird der zukünftige Boden markiert und die Höhe jeder Schicht berechnet.

Es ist notwendig, jede Schicht mit einem Marker oder Bleistift zu markieren, damit sie deutlich sichtbar ist. Es ist auch wichtig, Heringe in jeder Ecke und in der Mitte der schmalen Garagenwand zu platzieren. An ihnen wird ein Faden einer bestimmten Höhe gezogen, damit die Schichthöhe absolut genau überprüft wird.

Schotter – die erste Schicht, die auf den Boden gegossen wird – hat eine dichte Struktur und ermöglicht es Ihnen, die restlichen Bodenelemente stabil zu halten. Beim Verdichten des Schotters wird eine Sandschicht aufgegossen, die ebenfalls verdichtet werden muss.. Um zu überprüfen, wie gut die Arbeit ausgeführt wurde, müssen Sie auf dem Sand gehen. Bleiben tiefe Fußabdrücke von den Schuhen zurück, ist ein Nachrammen notwendig, sind sie flach, dann kann weitergearbeitet werden.

Der nächste Schritt ist die Wärme- und Wasserabdichtung, für die eine spezielle Isolierbeschichtung auf den Boden gelegt und mit großem Abstand an den Wänden angebracht wird. Beton wird von oben gegossen und nach dem Trocknen müssen überschüssige Elemente abgeschnitten werden. Bevor der Beton gegossen wird, ist es besser, den Boden zu verstärken, damit die Struktur stärker ist.. Dazu eignet sich ein spezieller Draht, aus dem ein Gitter mit einem Käfig von 15 cm ausgelegt wird..

Es ist sehr wichtig, diese Struktur um mindestens 5 mm über die Oberfläche der Abdichtungsschicht zu erhöhen, damit sich das Metall in der Mitte der Betonschicht befindet und nicht darunter. Nur so kann der gewünschte Effekt erzielt werden..

Der letzte Schritt der Renovierung wird das Gießen von Beton sein, das mit im Voraus gekauften oder vorbereiteten Beacons durchgeführt wird. Der Boden wird mit einem langen und ebenen Brett nivelliert, das als “Regel” bezeichnet wird. Nach einem Tag werden die Beacons entfernt, die Reste der Lösung an ihrer Stelle gegossen und nivelliert. Danach muss der Boden die ganze Woche mit Wasser bewässert werden, damit er richtig aushärtet.. Es ist besser, die Türen ständig geschlossen zu halten, und auf der trocknenden Betonoberfläche müssen Sie Sackleinen oder Folie verteilen.

Feinheiten des Prozesses

Beim Füllen des Garagenbodens mit Beton ist die Wahl der Marke dieses Materials das notwendige Verfahren. Der M250 gilt als der beste für diese Art von Arbeit., die eine gute Festigkeit und Festigkeit sowie Haltbarkeit hat. Es wird schwierig sein, mit eigenen Händen eine Lösung zu finden, daher ist es besser, einen Betonmischer zu mieten. Das Betonieren ist ein komplexer Vorgang, der alleine nicht zu bewältigen ist, daher empfiehlt es sich, mehrere Helfer zu haben. Ihre Aufgabe besteht zunächst darin, dem Auto Beton hinzuzufügen, damit die Mörtelmenge auf einem stabilen Niveau ist und in den vorbereiteten Boden der Garage gelangt..

Wenn es keine Möglichkeit gibt, Assistenten zu finden, können Sie alleine arbeiten, aber es ist nicht möglich, den Boden sofort zu betonieren, da die Arbeiten in Teilen ausgeführt werden. Der Nachteil dieser Option können Risse sein, die durch einen inhomogenen Bodenbelag entstehen..

Es ist wichtig, die Oberfläche nur entlang der Baken zu nivellieren., kontinuierlich oder in Teilen füllen. Es ist nicht notwendig, vorgefertigte Strukturen zu kaufen, Sie können alles verwenden, was zur Hand ist, Hauptsache, das Objekt ist eben und lang. Sie werden entsprechend der Markierung an der Wand gesetzt, die als Anhaltspunkt für die zukünftige Höhe des Betonbodens dient..

Die Platzierung der Leuchttürme geht von der Wand, die vom Eingang zur Garage entfernt ist, und bis zum Tor selbst. Es ist wichtig, sie so breit einzustellen, dass der Maßstab 30 cm länger ist. Dies hilft, Prellen und ungleichmäßige Ausrichtung zu vermeiden. Die Installation der ersten Bake sollte 30 cm betragen, alle anderen sind je nach Länge des Lineals bereits platziert.

Wenn ein Betonmischer verwendet wird und Beton durch einen speziellen Kanal in die Garage gelangt, gießen Sie ihn nicht vom Rand, sondern in die Mitte des Raumes und nivellieren Sie ihn von dort aus. Dank des Estrichs ist der Betonboden langlebig und hält jedem Gewicht stand.

Neben der inneren Festigkeit und Zuverlässigkeit können Sie sich auch um die Deckschicht kümmern, die wie Zement aussehen oder gestrichen werden kann. Richtig ausgewählte Materialien helfen in diesem Fall, das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Die Anwendung von Polyurethan-Imprägnierung trägt dazu bei, die Wasserdichtigkeit des Bodens zu verstärken. Wasserdispersionsimprägnierung hilft, Staub vom Boden zu entfernen und ihn weiter zu stärken. Garagenböden können Sie erst nach vollständiger Trocknung verstärken, da sonst keine Wirkung eintritt..

Es ist wichtig, klar zu verstehen, was genau dem Betonboden hinzugefügt werden muss, um die Verwendung zu vereinfachen..

Auf diese Weise können Sie die erforderliche Imprägnierungsoption und -mischung für die Lackierung des neu hergestellten Bodens auswählen. Bodenanstrich trägt eine dekorative Belastung, denn die Beschichtung ist glatt und schön und dient nicht nur als Oberflächenhärter.

Um eine zuverlässige und schöne Garage zu erhalten, ist es wichtig, auf eine gute Basis für den Boden zu achten, alle erforderlichen Schichten auszufüllen und dann das Hauptmaterial zu verwenden.. Den Garagenboden gründlich betonieren, weil die Bequemlichkeit der Nutzung des Geländes, die Sicherheit des Autos und aller, die es betreten, von ihm abhängen.

Hydro- und Wärmedämmung

Bei der Arbeit an einem Bodenbelag für eine Garage ist ein sehr wichtiger Aspekt eine gute Hydro- und Wärmedämmung, die mit den schädlichen Auswirkungen von Feuchtigkeit auf das Auto und andere Elemente, die sich lange Zeit in diesem Raum befinden, verbunden ist. Wenn die Dämmschicht nicht verwendet wird, verlässt Feuchtigkeit den Beton im Sand, nach dem Trocknen wird die Deckschicht schwächer und beginnt nach einiger Zeit unter dem Einfluss von Lasten zu bröckeln. Nach oben aufsteigendes Grundwasser wirkt sich negativ auf das Mikroklima in der Garage aus, was nicht erlaubt sein sollte.

Zur Abdichtung muss ein dichter Film von 250 Mikrometer oder mehr auf die Sandschicht gelegt werden, er kann verstärkt werden. Bei Bedingungen mit hohem Grundwasserspiegel ist es wichtig, eine möglichst dicke Abdichtung zu verwenden. Die Leinwände werden mit einer Überlappung von mindestens fünfzehn Zentimetern übereinander gelegt und mit doppelseitigem Klebeband versiegelt. Es ist wichtig, die Abdichtung an der Wand über dem Niveau des Dämpferbandes anzubringen..

Die Wärmedämmung kann sowohl während der Arbeit mit dem Boden als auch nach ihrer Fertigstellung installiert werden. Es ist am besten, alles auf einmal zu tun, es in Teilen auf die Abdichtungsschicht zu legen und darüber das Armierungsgewebe zu verlegen und Beton zu gießen.

Es wird empfohlen, zur Isolierung extrudierten Polystyrolschaum zu verwenden. Seine Dichte sollte mehr als 35 kg / m3 betragen, es ist beständig gegen Belastungen, lässt kein Wasser und keinen Dampf durch.

Wenn Sie auf die Verwendung der Wärmedämmung verzichten, wird sehr bald klar, dass es keinen Komfort auf einem kalten Boden gibt, außerdem wirkt sich dies negativ auf den Zustand des Autos aus. Bei der Planung der Anordnung der Garage lohnt es sich, auf kompletten Komfort im Raum zu achten, damit Sie viele Jahre lang keine Probleme damit haben. Es ist wichtig, die Tiefe des Sockels zu berücksichtigen, wenn eine Wärmedämmung verwendet werden soll..

Tipps

Für den Bodenbelag in der Garage können verschiedene Materialien verwendet werden, aber nur Beton hat alle notwendigen Eigenschaften, die für einen solchen Raum benötigt werden. Der Komfort liegt darin, dass die Arbeit an der Anordnung des Bodens selbst durchgeführt werden kann, ohne ein spezielles Team anrufen zu müssen.

Beim Betonkauf ist es wichtig, keine falsche Wahl zu treffen.. Kaufen Sie am besten Beton M 250, der sich ideal für die Herstellung von Garagenböden eignet. Gleichzeitig müssen Sie eine ausreichende Menge Schotter und Sand kaufen. Der Sand muss sauber und frei von unnatürlichen Elementen, Tonpartikeln oder anderen Ablagerungen sein. Die Größe des Schotters für solche Arbeiten wird für mittlere oder kleine empfohlen.

Beim Einbau der Schalung ist es besser, Abstandshalter zu verwenden, da sonst die Betonmischung unter dem Gewicht der Lösung auf die Bretter wirkt und falsch trocknet und eine ungleichmäßige Form hat.

      Wenn der Boden nach dem Trocknen des Betons sehr staubig ist, ist es besser, ihn so zu streichen, dass die Moleküle gebunden werden und nicht an den Seiten verstreut werden. Dadurch wird überschüssiger Schmutz entfernt und der Boden stärker. Es gibt mehrere Optionen für solche Beschichtungen, und jede ist für ihren eigenen Zweck bestimmt. Wenn Sie das richtige auswählen, können Sie ein gutes Endergebnis erzielen. Es ist nicht notwendig, eine solche Färbung durchzuführen, obwohl Böden damit viel länger halten, aber die Kosten für eine solche Verarbeitung sind relativ hoch und nicht jeder kann es sich leisten..

      Es ist sehr wichtig, alle notwendigen Materialien und einen fertigen Arbeitsplan zur Verfügung zu haben, damit Sie beim Betonieren nichts kaufen müssen. Der Mangel an notwendigen Komponenten verlangsamt nicht nur den Prozess, sondern kann auch zu unerwünschten Ergebnissen in Form von Rissen oder einer schwächeren Bodenoberfläche führen.. Beim Bodenbelag sollte man nicht sparen, denn auf diesem steht der gesamte Inhalt der Garage.

      Wenn die Lösung nicht in einem Betonmischer gemischt wird, ist es besser zu kaufen Betonsorte M400 oder 500, die sich mit sauberem Sand und Wasser vermischt. Es ist wichtig zu rühren, damit in der fertigen Lösung keine Luftblasen entstehen. Sobald die Hauptarbeiten abgeschlossen sind, muss die oberste Schicht des Bodens mit verschiedenen Zusätzen bearbeitet werden. Die richtig ausgewählte Farbe macht den Boden nicht nur schön, sondern verbessert auch seine Eigenschaften.

      Für Garagen, in denen die Reinigung des Autos im Inneren stattfindet oder der Raum selbst mit viel Wasser gereinigt wird, ist es wichtig, das Gefälle des Bodenbelags in Richtung des Abflusses und der Kanalisation zu organisieren, die sich auf die Straße. Diese Steigung ist nicht wahrnehmbar, sie beträgt ein bis zwei Prozent der Differenz..

      Beim Verlegen der Wärmedämmung ist darauf zu achten, dass die vertikale Naht in einer Reihe nicht mit der in der anderen zusammenfällt, dies ergibt die beste Leistung der Wärmedämmung. Beim Gießen von Schichten ist es besser, die Fertigbetonlösung nicht mit Wasser zu verdünnen, weil die resultierende Konsistenz nach dem Trocknen nicht so stark ist.

      Sehen Sie sich das zugehörige Video an.