Vielversprechend ist der Bau eines Pavillons mit einem Nutzblock (oder, was dasselbe ist, ein Schuppen mit Veranda unter einem Dach für eine Sommerresidenz). Wer weiß, wie man ein solches Bauwerk auf einem Grundstück baut, profitiert im Vergleich zu anderen Gärtnern und Sommerbewohnern stark. Es ist jedoch nicht nur notwendig, interessante kombinierte Projekte zu studieren, sondern auch deren technische Seite sorgfältig zu analysieren, sich mit den Bauphasen, der Materialauswahl usw. vertraut zu machen..

Besonderheiten

Die Vorbereitung eines Pavillons mit einem Hauswirtschaftsraum unter einem Dach wird oft zwangsweise vorgenommen. Sie gehen aufgrund des akuten Platzmangels auf dem Gelände einen solchen Schritt, damit alles so kompakt wie möglich ist. Es ist jedoch zu beachten, dass die Möglichkeiten einer solchen Design- und Konstruktionslösung sind mehr, als sie auf den ersten Blick erscheinen. Auch in relativ großen Gebieten sind Gebietseinsparungen von Vorteil. Ein “zusätzliches” Blumenbeet, ein paar Bäume, eine Dekofigur und dergleichen haben noch nie jemanden gestört. Durch die Ausstattung eines Toilettenraums in einem kombinierten Pavillon ist es möglich, ihn viel komfortabler als üblich zu gestalten. Gleichzeitig wird es aus ästhetischer Sicht besser sein und den äußeren Eindruck auch für Menschen mit einer feinen geistigen Organisation nicht beeinträchtigen..

Im Inneren können Sie auch eine Sommerdusche organisieren.. Die Kombination der beiden Gebäude wird viel Mühe, Geld, Zeit und Arbeit für den Bau und die Anordnung des Haupthauses, für die Verbesserung des Territoriums, freisetzen. Es ist einfach, einen Grill unter das Dach zu stellen; selbst der stärkste strömende regen wird es nicht auslöschen.

Und zum Schluss das wichtigste Feature – der Umfang und die Auswahl an Zusatzfunktionen sind praktisch unbegrenzt.

Ansichten

Es gibt solche grundlegenden Optionen:

  • eine einfache Kombination aus einem Pavillon und einem Nutzblock;

  • Hinzufügen eines Grillplatzes;

  • im Sommer geöffnet und ganzjährig geschlossene Pergolen;

  • strukturen vom Typ “Küche” (wo neben dem Grill ein vollwertiger Herd und manchmal ein Kamin vorhanden sind und zusätzlich ein Essbereich ausgestattet ist);

  • halbgeschlossenes Design;

  • rechteckige Laube;

  • runde Ausführung;

  • quadratische und dreieckige Struktur;

  • zweistöckiges Gebäude.

Einen Ort wählen

Das Wichtigste sind die Überlegungen zu Komfort und Sicherheit (sie sind miteinander verbunden). So, da der Pavillon auf jeden Fall zum Entspannen gedacht ist, sollte er möglichst weit von Senkgruben, Abwassergräben, Kompostgruben und Containern entfernt sein. Es wird nicht empfohlen, ein Gebäude in der Nähe von Beeten, niedrigen Garten- und Gartenpflanzen zu errichten (außer in Fällen, in denen nur schattenliebende Pflanzen angebaut werden). An der Nordseite wird meist eine massive Mauer zum Schutz vor kalten Winden errichtet. An einigen Stellen kann ein kalter Wind aus Osten kommen, dies muss ebenfalls berücksichtigt werden..

Um sich auch am heißesten Tag drinnen wohl zu fühlen, ist es sinnvoll, das kombinierte Gebäude mit hohen Bäumen zusammenzubringen. Wenn es geplant ist, dort oft zu Abend zu essen und sich mit Freunden zu treffen, Urlaub zu machen, sollte der Pavillon näher an der Küche platziert werden, wobei natürlich die optimalen Abstände zwischen den Gebäuden auf dem Gelände beachtet werden, die in den Normen verankert sind.

Wenn ästhetisches Vergnügen an erster Stelle steht, ist es notwendig, das Gebäude unter Berücksichtigung der Schönheit des öffnenden Blicks zu positionieren..

Hier noch einige Empfehlungen:

  • wenn sich in der Nähe mindestens ein kleiner Stausee befindet, muss ein Pavillon an das Ufer gestellt werden – um Überschwemmungen natürlich auszuschließen;

  • es muss mindestens 5 m vor dem Zaun oder einer anderen offiziellen Grenze des Geländes sein;

  • wenn möglich sollte der Eingang vom Haupthaus und vom Tor (Tor) entfernt werden – dies ist wichtig für die psychische Entspannung;

  • die Nähe eines Parkplatzes, Spielplatzes, Brunnens, Hausfensters, sowie einer Garage ist unerwünscht.

Projekte

Bei extrem akutem Platzmangel können Sie nicht nur einen Pavillon und einen Schuppen unter einem gemeinsamen Dach kombinieren, sondern auch mit der Veranda des Hauses verbinden. Die Praxis zeigt, dass dies eine sehr komfortable und bequeme Lösung ist. Neben dem gemeinsamen Dach sollte das Gebäude ausgeprägte Verglasungselemente aufweisen.. Auch ein einfaches kombiniertes Nebengebäude für eine Sommerresidenz kann eine interessante Option sein – sein Aussehen ist in der Zeichnung unten gezeigt. Die Struktur ist 11 m lang und 4 m breit; 20,32 m2 wurden für den Freizeitbereich und 20,15 m2 für den Haushaltsbedarf bereitgestellt.

Es ist nicht notwendig, ein gerades Gebäude zu bauen – die Eckversion kann genauso gut sein. Außerdem kann es viel komfortabler sein und eröffnet interessante Gestaltungsperspektiven..

Wichtig ist, dass ein solches Ergebnis auch auf kleinem Raum erfolgreich erreicht wird. Die Anordnung von Eckkonstruktionen in der Mitte des Geländes ist zulässig. In diesem Fall werden die beiden Wände normalerweise transparent (glasiert), obwohl sie viel häufiger an der Ecke des Geländes oder in der Nähe des Zauns platziert werden..

Als Basis für einen Pavillon für eine Sommerresidenz können Sie zusammen mit einem Hauswirtschaftsblock eine solche Struktur nehmen. Es muss zwar etwas modifiziert werden, da der Stall selbst hier in Reinform gezeigt wird – aber das sollte keine Probleme bereiten. Im obigen Bild enthält das Gebäude 4 Zimmer gleichzeitig, und neben dem Nutzblock und einem Freizeitbereich können dort weitere (optional) eingerichtet werden:

  • Lagerung für eine kleine Menge Brennholz;

  • Toilettenkabine;

  • Duschraum;

  • Stauraum für Boote und diverses Kleinzubehör.

Für die Sommerfreizeit ist es durchaus möglich, einen offenen Pavillon mit einem Nutzblock und einem Grill auszustatten. In diesem Fall wird normalerweise ein Plattenfundament unter dem Gebäude selbst und unter seinem Ofen gebildet. Die Struktur sieht meistens so aus.

In vielen Sommerhäusern versuchen sie, ein kombiniertes Wirtschaftsgebäude mit Rahmen zu bauen.. Seine Hauptvorteile sind wie folgt:

  • Rentabilität;

  • vergleichsweise einfache Bedienung;

  • keine besonderen Anforderungen an die Geschicklichkeit und technische Ausstattung der Bauherren;

  • die Fähigkeit, komplexe Materialien mit einem mehrdeutigen Ruf aufzugeben;

  • optimales Verhältnis von Kosten und Qualität.

Materialien

Am einfachsten ist es, mit eigenen Händen ein kombiniertes Nebengebäude aus Brettern zu bauen. Wenn sie von hoher Qualität sind, ist sie nicht weniger haltbar als bei der Verwendung eines Baumstamms.. Der Baum trägt dazu bei, auch an den heißesten, nassesten oder windigsten Tagen ein optimales Mikroklima aufrechtzuerhalten. Für diese Entscheidung sprechen die vergleichsweise leichte Bauweise und die außergewöhnliche Umweltfreundlichkeit. Nicht zuletzt müssen Sie für den Bau nicht viel bezahlen. Und in puncto Design sind die Aussichten sehr groß..

Eine gute Alternative ist ein Rohrprofil (allein oder in Kombination mit Schmiedemetall). Solche Elemente sind langlebig und zuverlässig und keinem Feuer ausgesetzt. Allerdings sind sie recht schwer und Stahl ist schwieriger zu bearbeiten als Holz. Sie müssen auch auf den Schutz vor widrigen Wetterbedingungen achten..

Metall wird manchmal mit Polycarbonat kombiniert – und diese Kombination sieht toll aus.

Ein echter Klassiker des Vorstadtbaus ist der Bau von Backsteinlauben. Qualitätsziegel sind relativ stark und stabil. Es kann (ohne merklichen Verlust an Qualität und ästhetischen Eigenschaften) mehrere Jahrzehnte halten. Und es besteht sogar eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich das Gebäude eher langweilt, als einzustürzen.. Von den alternativen, weniger häufig verwendeten Materialien ist Folgendes zu erwähnen:

  • Polycarbonat;

  • Kunststoffelemente;

  • Weinreben und Schilf;

  • Porenbeton- und Schaumbetonblöcke;

  • OSB-Platten.

Bauphasen

Stiftung

Wenn Sie mit Ihren eigenen Händen einen Pavillon mit einem Nutzblock bauen, müssen Sie die Basis ausstatten. Und es macht keinen Sinn, Ihr Leben zu verkomplizieren, indem Sie eine Stahlbetonplatte erstellen oder ein Band gießen. Trotzdem wird ihre Tragfähigkeit in 99% der Fälle zu hoch sein.. Nun, wenn es wirklich nötig ist, ist es besser, die Arbeit erfahrenen Spezialisten anzuvertrauen, die selbst herausfinden, worauf die Struktur basieren soll. Holzkonstruktionen werden normalerweise von einer Reihe von Stangen gestützt, die in den Boden eingetaucht sind..

Wichtig: Bei Betonböden oder bei Verwendung von Steinbausteinen ist das Gießen der Platte dennoch gerechtfertigt.

Die Form der Säulen spielt keine Rolle – Sie können diejenige wählen, die leichter zu erreichen ist. Die Rohre werden aus Dachmaterial aufgerollt und in zuvor mit einer Gartenbohrmaschine gebohrte und teilweise mit Kies verfüllte Aussparungen gebohrt. Nach dem Einbau des Bewehrungskorbs wird der Beton niveaugerecht gegossen und erst nach Erlangung der Festigkeit weitergearbeitet.

Wände

Der Tragrahmen ruht in den meisten Fällen auf einem Balken mit einem Querschnitt von 10×10 cm. Der Bodenrahmen wird direkt auf die Stützen gelegt und mit Stollen befestigt. Um den direkten Kontakt von Holz mit Beton zu verhindern, müssen Sie Dachmaterial verwenden. Auch vertikale Wandregale haben in der Regel einen Querschnitt von 10×10 cm (weniger ist unzuverlässig, mehr ist zu teuer). Erfahrene Tischler fügen die Wandzuschnitte mit Ein- und Ausschnitten zusammen; Es ist einfacher und bequemer für eine gewöhnliche Person, sich an einer Metallecke zu treffen.

Die Wände werden in dieser Reihenfolge gebaut: Downstream-Kabelbaum, dann die Racks und danach der obere Kabelbaum. Verwenden Sie unbedingt Sicherheitsstreben, Anschläge und Ausleger. Der optimale Abstand zwischen den Pfosten beträgt 0,6 m Es ist ratsam, die Öffnungen für Fenster und Türen zu verstärken, um Ärger zu vermeiden. Bei der Befestigung des Tores werden verstärkte Pfosten verwendet..

Dach

Ein Pavillon mit einem Nutzblock kann sowohl mit einem Satteldach als auch unter einem Satteldach hergestellt werden. Der wirkliche Unterschied in Praktikabilität und Aussehen, wenn alles gut und mit Bedacht gemacht wird, ist fast unmöglich zu bemerken.. Die Single-Slope-Lösung hat jedoch einen wichtigen Vorteil: Sie vereinfacht die Arbeit mit dem Sparrensystem bis zum Äußersten. Wenn Sie Giebelstrukturen ausprobieren, dann nur die leichtesten Optionen. Hüfte, Halbhüfte und andere komplexe Strukturen sind viele Profis und werden hier nicht wirklich gebraucht.

Bei der Konstruktion eines Daches wird die Notwendigkeit berücksichtigt, Überhänge auszustatten. Wenn die Länge der Struktur 3 m beträgt, erreichen die Sparrenbeine (unter Berücksichtigung der Fase) 3,84 m Die kritischsten Teile müssen auf beiden Seiten mit Nägeln befestigt werden. Um die Sparren zuverlässiger zu machen, werden sie noch mit Metallecken befestigt..

Dachmaterial ist fast immer Ondulin oder Dachpappe (auf der Kiste montiert).

Abschlussarbeiten

Der Sommerpavillon wird meistens mit gehobelten Brettern beschnitten, die direkt auf den Rahmen genäht werden. Wenn Sie das Fischgrät-Verpackungsschema verwenden, sieht das kombinierte Gebäude origineller aus. Eine modernere und zuverlässigere Lösung ist die Verwendung von Abstellgleisen. Manchmal werden auch Flachschiefer, DSP und OSB zum Lackieren verwendet.. Pavillons sind auch dekoriert mit:

  • Polycarbonat;

  • Beschichtung;

  • Regale;

  • profiliertes Blech;

  • Klinker.

Von innen auftragen:

  • Holz;

  • Sperrholz;

  • Plastik;

  • gegenüber stein.

Wie man einen Pavillon mit einem Utility-Block baut, wird im nächsten Video beschrieben.